RBPI Projekt in Russland

2018

ACO FUNKI hat mit der RBPI Gruppe in Russland (Russland Baltic Pork Invest) einen Vertrag über die Ausrüstung von zwei großen Schweinezuchteinheiten in Kaliningrad und Nischni Nowgorod unterzeichnet. Jeder Betrieb hat über 6.200 produzierende Sauen und eine Jahresproduktion von 210.000 Mastschweinen. 

ACO FUNKI liefert die kompletten Systeme, d. h. alle Aufstallungssysteme für den gesamten Produktionszyklus der Schweine. Dazu gehören Boxen für die Deck- und Warteeinheit sowie Abferkelbuchten, Buchten für Aufzuchtferkel und Mastschweine sowie komplette Trocken- und Flüssigfütterungssysteme, Tröge und Bodenbeläge. Ein Projekt allein besteht aus bis zu 125 voll beladenen LKWs. Die Lieferungen begannen im September 2017 und werden bis zum Sommer 2018 andauern.

Das RBPI-Projekt ist das größte Projekt in der Unternehmensgeschichte. "Dies sind die beiden Hauptprojekte: In jedem Betrieb werden pro Jahr 210.000 Mastschweine produziert - eine enorme Menge. Wir kennen Projekte dieser Art bereits, aber die beiden zusammen sind das größte Projekt, das wir je bearbeitet haben." sagt Torben Olesen, Vertriebs- und Marketingleiter. "Wir wissen bereits, dass der Gesamtauftragswert für dieses russische Projekt rund 12 Millionen Euro beträgt."

Die Farm in Kaliningrad:


Die Farm in Nizhny Novgorod:

Konstruktionszeichnung Nizhny Novgorod


Von links: Helle Orloff (Sales Coordinator), Thomas Hauge (Project Manager), Rene Thomsen (Purchase), Lene Bryde (Managing Director), Tommy Nørregaard (Supply Chain Manager), Tommy Frandsen (Research and Development Manager).

Von links: Mikhail Agulin, Ivan Pervushkin (Project Coordinators), Elina Kriaunaitiene (Technical Assistant),  Mila Christiansen (Director of ACO FUNKI Russia); Torben Olesen (Sales and Marketing Director ACO FUNKI), Evgeniy Tolstorozhih (Engineer at ACO FUNKI Russia).